Winterdienst

Winterdienst

Der Winterdienst hat sich in den letzten Jahren vielerorts gewandelt. In reinen Wohngebiete wird nur noch geräumt und kein Salz gestreut. Auch hier kommt dem FußTrac seine einzigartige Wendigkeit zu Gute. Darüber hinaus sorgen Allradantrieb und Differentialsperren in beiden Achsen für optimale Traktion und Fahrsicherheit - unabhängig von Wind und Wetter. Das stufenlose Getriebe garantiert einerseits komfortables und ermüdungsfreies Arbeiten auch bei häufigen Richtungswechseln und beengten Fahrbahnverhältnissen. Andererseits erlaubt das Fahren mit geringer Drehzahl ein geräuscharmes, nächtliches Schneeräumen innerorts.

Die Aufbaustreuer aller führenden Hersteller können entweder auf der Pritsche oder Spinne aufgebaut werden - wahlweise mit Trockenstoff oder Feuchtsalz. Die solide Konstruktion mit Stahlrahmen und hochbelastbaren Achsen sichern hohe Zuladungen, insbesondere beim Einsatz von Feuchtsalz. Auf den Korrissionsschutz und somit den Werterhalt des FußTrac wurde besonderes Augenmerk gelegt.

Zudem können rotierenden Schneeräumgeräte an der Geräteplatte des FußTracs montiert und innerhalb kürzester Zeit einsatzfähig gemacht werden. Da sie direkt über die Zapfwelle angetrieben werden, ist kein weiterer Antrieb notwendig.
Die Schneefräsen eignen sich zur Beseitigung von Randwällen, Räumung von Verkehrsflächen und Verladen des Schnees auf LKWs.